"Business IT Web Communication Consulting Coaching Training"

Certified Scrum Master

Scrum bei uns

Renzo Bauen ist seit August 2010 Certified Scrum Master

Scrum Überblick

kompakt auf 2 Seiten

gelungene Vorstellung von Scrum [pdf, de]
Verfasser; dasscrumteam.com

Quellen

Zum weiter Lesen

www.scrum.org
Die Urquelle von Scrum von Ken Schwaber

www.scrumalliance.org
die Scrum Alliance, transforming the world of work

www.dasscrumteam.com
Informationen, Scrum-Kurse CH, DE, AT

Tools

für Scrum-Projekte

http://www.agilefant.org/
zum computergestützten Führen von Scrum-Projekten

Literatur

Die Bücher zum Thema

Agiles Projektmanagement erfolgreich einsetzen

Scrum, Agiles Projektmanagement erfolgreich einsetzen von Roman Pichler, dpunkt.verlag

Roman Pichler hat eine eigene WebSite: www.romanpichler.com


Scrum mit User StoriesScrum mit User Stories von Ralf Wirdemann, Hanser Verlag www.hanser.de

Ralf Wirdemann hat eine eigene Website: www.ralfwirdemann.de

Scrum - agiles Projektmanagement

Der Sprint zum Projekterfolg

Scrum wurde für die erfolgreiche Durchführung von hochkomplexen, schlecht determinierten Projekten entwickelt.

Scrum verwenden wir, wenn die Anforderungen an eine neues Konzept, einen Intra- oder Internet-Auftritt oder anderweitige Projekte nicht klar definiert sind, wenn es keine Standard-Verfahren oder -Prozesse gibt und eventuell auch die Technologie so neu ist, dass deren Beherrschung oder Anwendung noch unklar ist.

Für einen ersten Eindruck von Scrum können Sie den Scrum Guide lesen, den offiziellen Guide zu Scrum von Scrum.org. Der Guide wurde von Ken Schwaber, dem Urvater von Scrum, geschrieben und ist deshalb sehr empfehlenswert.

Für die Anwendung von Scrum empfehlen wir Ihnen das Buch von Roman Pichler (siehe rechte Spalte). Es enthält neben einer Einführung in Scrum viele wichtige Hinweise für die praktische Umsetzung.

 

Scrum ist eine iterative Methode zur Projektführung. Die Iterationen werden Sprint genannt und dauern 2 bis 4 Wochen. Während einem Sprint ist jegliche Änderung an den Anforderungen, welche mit dem betreffenden Sprint bearbeitet werden, verboten. Mit der Sprint Review werden die Ergebnisse des Sprints dem Product Owner (d.h. dem Auftraggeber) gezeigt.

Der Product Owner kann in seiner Anforderungsliste, dem sogenannten Product Backlog, jederzeit zusätzliche Anforderungen einbringen, bestehende verändern oder nicht mehr wichtige löschen. Der Product Owner kontrolliert damit jederzeit die Menge der zu erledigenden Arbeiten. Er entscheidet damit alleine über die Funktionalität des zu erstellenden Systems, die Kosten und die Termine.

Denn jede zusätzliche Anforderung muss vom Product Owner mit Mehrkosten, verlängerter Berabeitungszeit oder mit Streichung von anderen Anforderungen kompensiert werden. Mit Hilfe des Burn-Down-Charts hat er jederzeit und transparent einen Überblick, über den Stand des Projektes.